Login
Verband Service Liga & Cup Nachwuchs Archiv Turniere Kalender
Mädchen:

Nach der Ankunft am Samstag, den 29. März 2015 in der Jugendherberge in Bad Gastein (Salzburg) fand unser letztes Training vor unseren ersten Spielen statt. Wir gewöhnten uns an die Halle und besprachen noch  kleine Einzelheiten zu den morgigen Spielen.

Am Sonntag ging es dann endlich mit den ersten Spielen los und unsere ersten Gegner waren Kärnten (die späteren Bundesmeister) und Salzburg. Der starken Mannschaft aus Kärnten mussten wir uns mit 3:0 geschlagen geben (25:9, 25:22 und 25:21).  Im nächsten Spiel gegen Salzburg haben wir dann so richtig Gas gegeben und holten uns einen 3:0 Sieg (25:20, 25:15, und 25:10).  Somit standen unsere beiden Gegner für den nächsten Tag fest. Steiermark, die uns mit starkem Service und guten Angriffen 3:0 besiegt haben (25:14, 25:11 und 25:18) und Niederösterreich, die wir trotz starken Angriffen und gutem Annahmespiel nicht schlagen konnten. Trotz des 3:1 Siegs für Niederösterreich (25:21, 25:18, 19:25 und 18:25) qualifizierten wir uns für das Spiel um Platz 5. 

Somit setzten wir alle Hoffnung auf das letzte Spiel gegen Wien. Durch gutes Service holten sich die Wiener den 3:1 Sieg (25:17, 25:18, 20:25 und 25:20). Schlussendlich landeten wir auf dem 6. Platz. Mit vielen neuen Erfahrungen ging es dann wieder zurück Richtung Vorarlberg.

Sema Gül Tuluk und Elisa Erhart haben eine Nominierung für das Jugendnationalteam erhalten.

Wir bedanken uns bei unseren Trainerinnen Sabrina und Conny und dem VVV für die tollen Tage in Salzburg.

Bericht: Theresa Beer



Burschen:

Vom 28.3. bis zum 31.3. fand der BJB der Jahrgänge 1999 und jünger in Bad Gastein, Salzburg statt. Mit Niederösterreich, Steiermark und Oberösterreich waren wir in einer sehr starken Gruppe.
Bereits im ersten Spiel mussten wir uns dem Favoriten des Turniers Niederösterreich stellen. Trotz der klaren Überlegenheit Niederösterreichs zeigten sich die Vorarlberger Jungs motiviert und machten wenig Angriffsfehler. Die platzierten Service Niederösterreichs zeigten jedoch Wirkung und machten der Annahme zu schaffen. Das Spiel gewann Niederösterreich mit 3:0 Sätzen.
Das zweite Spiel des ersten Spieltags bestritten wir gegen Steiermark. Insgesamt enttäuschten die Vorarlberger, doch am Ende des zweiten Satzes, sowie zu Beginn des dritten, schafften sie es sich dennoch sich gegenseitig zu pushen und einen starken Volleyball zu zeigen. Auch dieses Spiel wird 3:0 (11, 22, 18) verloren.

Gegen Oberösterreich erhofften wir uns nun endlich ein besseres Ergebnis, doch wir fanden nicht richtig ins Spiel und verschenkten die ersten zwei Sätze. Im dritten gelang es uns endlich zu zeigen was wir drauf haben und so gewannen wir diesen Satz hochverdient 25:15.  Leider konnten wir dieses Niveau nicht halten und verloren das Spiel 3:1.
Gegen den 3. Platzierten der anderen Gruppe, Salzburg, gingen wir hoffnungsvoll an den Start, hatten wir diese Truppe doch in den Turnieren zuvor schon besiegt. Umso enttäuschender war natürlich, dass wir auch dieses Spiel in Sätzen 3:0 (19, 20, 20) verloren.

Dennoch blieb uns nichts weiter übrig als den Kopf oben zu lassen und motiviert in das letzte Spiel zu starten, welches entschied ob wir Letzt oder Vorletzt werden. Auch dieses Mal fanden wir zuerst nicht ins Spiel. Nach zwei verlorenen Sätzen ging Trainer Sascha Mosig volles Risiko und wechselte gleich drei Spieler aus. Diese Aktion wurde belohnt und so gewannen wir die nächsten zwei Sätze sowie das Tie-Break und somit das Spiel 3:2 (21, 19, -17, -14, -10).

Alles in allem wurden die Erwartung an das Turnier nicht erfüllt, doch die Tatsache, dass jeder einzelne Satz, so aussichtlos er auch schien, mit viel Stimmung von Seiten der Auswechselspieler hart umkämpft wurde, macht Mut und lässt dieses junge Team positiv in die Zukunft blicken. Allemal gelohnt hat sich der diesjährige Bundesjugendbewerb für Theo Reiter, er wurde für das Jugendnationalteam nominiert.

Bericht: Jeremias Brändle

OFFICE

Vorarlberger Volleyballverband
p. A. Sascha Kulasevic
Fliederweg 7b
6922 Wolfurt

Tel. Rebekka Rinderer +43 677 62999142
OFFICE ZEITEN:
Montags 13.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Mittwochs: 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Wettbewerbsreferat


Manuel Fleisch

spielbetrieb.vvv@volley-ball.at

+43 664 805072307